SP Zürich 3

Am 21. Mai 2017 findet die Abstimmung über die Energiestrategie 2050 statt. Diese ist ein wichtiger Schritt zu Energieeffizienz und Versorgung mit zuverlässiger, erneuerbarer und bezahlbarer Energie.

Regula Baggenstos uns von der Ja-Kampagne wird an einer Mitgliederversammlung am 4. April diese komplexe Vorlage erläutern und erklären, wieso sie auch aus sozialdemokratischer Sicht richtig ist und was die Folgen wären, wenn die Vorlage abgelehnt würde.

Wann: Dienstag, 4. April 2017, 19.30 Uhr
Wo: Wuhrstrasse 11

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.

__________________________________________________________________

Lies hier das aktuelle Infoheft mit dem Jahresbericht 2016.

__________________________________________________________________

Wir sind die aktive und starke Kraft für soziale und ökologische Anliegen im Kreis 3.

Unsere Sektion befasst sich an diversen Veranstaltungen (siehe Termine) und in Arbeitsgruppen mit aktuellen politischen Fragen und grundsätzlichen Themen.

Mach mit, misch dich ein, werde Mitglied oder Sympi der SP3: Demokratie lebt von Bürgerinnen und Bürgern, die sich engagieren.

Unser Infoheft informiert alle zwei Monate über das aktuelle Geschehen in der Sektion.

Gerne diskutieren wir an einer unserer vielen Standaktionen mit Menschen aus dem Kreis über aktuelle Anliegen.

Für den Austausch mit unseren Mitgliedern eignen sich auch unsere Mitgliederveranstaltungen, die regelmässig stattfinden.

Die SP3 ist auch auf Facebook für uns und unsere Mitglieder ein idealer Ort um unsere Veranstaltungen zu bewerben, kurze Berichte zu veröffentlichen und Reaktionen zu lesen.

Unsere Broschüre Ethnic-Business im Kreis 3 ist ein Beitrag zur Diskussion zum Thema Migration.

 __________________________________________________________________

Die Unterschriften zur städtischen Volksinitiative für einen freien Sechseläuteplatz wurden der Stadtkanzlei übergeben. Die SP3 freut sich, dass viele ihrer Mitglieder massgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben. 

Mehr dazu: www.freier-sechselaeutenplatz.ch

Spitalversorgung für alle statt für wenige – auch in Zukunft

Portrait von Claudia Nielsen

Vor 5000 Jahren lebten schon Zürcherinnen und Zürcher dort, wo heute das Opernhaus steht, fischten, nähten, handelten, stritten und lachten. Die meisten starben, bevor sie 30 wurden. Heute dürfen Zürcherinnen und Zürcher damit rechnen, weitgehend gesund über 80 zu werden. Der grosse Sprung in der Lebenserwartung ist in den letzten hundert Jahren passiert.

Globale Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit

Portrait von Linda Bär

Woher nehmen sich europäische Staaten das Recht, darüber zu befinden, wen und wie viele sie über ihre Grenzen lassen und wen sie ausschliessen? Ist ein solches Recht moralisch begründbar? Andreas Cassee geht in seinem Buch dieser Frage nach. Er stellt Fragen, die mich selbst immer wieder beschäftigen.

Achtung, Torpedo von rechts

Portait von Marco Denoth

Tataaa – und wieder ein scheinbarer Coup der Bürgerlichen (oder soll ich sagen Rechtskonservativen). In königlich-kaiserlichem Aufzug versammelten sich die Herren Präsidenten der SVP, FDP und CVP letzten Mittwoch, um zu verkünden wie fahrlässig die rot-grüne Regierung arbeite.

Diktatur der Minderheit

Portrait von Linda Bär

In den USA ist unlängst ein rassistischer, fremdenfeindlicher, sexistischer, homo- transphober, menschenverachtender Belästiger mit unvorstellbar viel Besitz, Geld und Macht zum Präsidenten gekürt worden. Man konnte sich dem nicht entziehen. Auch wenn die Bilder und Berichterstattungen vom „Women’s March“ einem Mut machen, bleibt es trotzdem dabei.

Ja zur neuen Schulanlage Pfingstweid

Portrait von Mark Richli

Die neue Schulanlage Pfingstweid wird den Schulraumbedarf im westlichen Industriequartier abdecken. Mit dem Abschluss verschiedener Bauvorhaben in Zürich-West (Hard Turm Park, Coop-Areal, Maag-Areal usw.) steigen die Bevölkerungszahl und auch die Zahl der Kinder im Escher-Wyss-Quartier weiter an.

Inhalt abgleichen

Die nächsten Termine

Mehr Informationen zur SP

NEIN zur USR III

Mit der Unternehmenssteuerreform III machen ein paar Konzerne und ihre
Grossaktionäre Milliarden. Die Rechnung bezahlen wir, der Mittelstand.
Mit Abbau, höheren Gebühren und mehr Steuern. Deshalb sagen wir Nein zu
diesem Unternehmenssteuer-Bschiss!

Weitere Informationen findest du hier.

Mitmachen!

Andrea Sprecher verteilt Flyers an der Uni!

» Flyer "Aktivitäten der SP3"

» Spenden: PC-Konto: 80-​10061-​9